Używamy cookies w celach funkcjonalnych, aby ułatwić użytkownikom korzystanie z witryny oraz w celu tworzenia anonimowych statystyk serwisu. Jeżeli nie blokujesz plików cookies, to zgadzasz się na ich używanie oraz zapisanie w pamięci urządzenia.
Datenschutz-Bestimmungen      
ROZUMIEM

Łysienie na podłożu androgenowym (AGA) to dość rozpowszechniony typ utraty włosów. Dotyczy zarówno mężczyzn jak i kobiet, chociaż u obu płci przebiega nieco inaczej. U kobiet występują dwa “okresy szczytu” utraty włosów – między 20 a 24 rokiem życia oraz między 35 a 39 rokiem, zaś łysienieprzybiera raczej rozlany charakter.

Der hohe Androgengehalt bei Frauen ist neben dem Haarausfall die Ursache für Seborrhoe, Akne und Hirsutismus, also übermäßigen Haarwuchs in männertypischen Bereichen. In jedem Fall von diffuser Alopezie bei Frauen ist es notwendig, die Ursache dieses Zustands genau zu bestimmen, oft unter Beteiligung vieler Spezialisten. Hormonelle Kahlheit betrifft auch Frauen in der Zeit nach der Geburt und in den Wechseljahren.

Der Haarausfall nach der Geburt beginnt 10-13 Wochen nach der Geburt und dauert bis zur 20. Woche. In den meisten Fällen wachsen die Haare nach einigen Monaten wieder vollständig nach. Der Grund dafür ist die Tatsache, dass im zweiten und dritten Schwangerschaftstrimester weniger Haarfollikel als unter normalen Bedingungen in das Telogenstadium übergehen. Infolgedessen nimmt die Anzahl der dystrophischen Haare in den zwei bis fünf Monaten nach der Geburt zu; dieses Haar fällt dann aus.

Die menopausale Alopezie äußert sich durch eine starke Ausdünnung der Haare am Oberkopf. Gleichzeitig werden Hirsutismus-Symptome beobachtet, die im Laufe der Zeit ab dem Ende der Menstruation aufgrund der Störung des Östrogen-Androgen-Verhältnisses ständig zunehmen. Eine positive Wirkung kann durch die Einführung einer Hormonersatztherapie bei gleichzeitiger Anwendung von äußerlichen Präparaten erzielt werden.